Bodenuntersuchung

Jetzt Anfang März wird es langsamm Zeit mit den Vorbereitungen für die neue Saison. Die letzten Wochen waren noch nicht einladend genug und somit ist bisher noch nichts geschehen. Zu allererst wollen wir dieses Jahr den Boden unseres Gemüsegartens bearbeiten. Zu schwer, zu lehmig, zu geringer Ertrag – so unsere Diagnose nach zwei Gartenjahren.Bodenprobe_1

Bevor wir mit der Bodenverbesserung beginnen, lassen wir nun unsere Erde im Labor untersuchen. Am Sonntag haben wir von verschiedenen Stellen Bodenproben entnommen, was bei diesem schweren Boden etwas mühselig war, und am Montag ging die Tüte nach Oldenburg ins Labor.

Bodenprobe_3Als eine Maßnahme werden wir dem Boden Sand zufügen. Bisher haben wir nur Kompost und Muttererde beigegeben, was den Boden wohl weiter lehmig gemacht hat. Ich werde mich als Nächstes mal nach Lieferanten umschauen und zu Ende März eine Ladung Sand ordern.

Jetzt mit den ersten Sonnenstrahlen kribbelt es gewaltig und es zieht mich schon deutlich in den Garten. Aber nicht übermütig werden, der Nachtfrost könnte noch Schäden anrichten, so dass ich noch nicht alles Laub von den Beeten entfernen möchte. Jedenfalls habe ich heute schon den ersten Kaffee auf meinem kleinen Sitzbänkchen mitten im Garten getrunken. Also, ich bin bereit!