Saisonbeginn 2017

Pflücksalat pikieren

Ich schreibe heute den ersten Beitrag in diesem Jahr. Spät dran. Aber nun hatten wir die ersten warmen Tage und die Lust auf Garten beginnt. Bereits im März habe ich wieder begonnen, Pflücksalat in der Wohnung vorzuziehen. Nun habe ich vergangene Woche mit dem Vereinzeln begonnen. Die meisten Pflänzchen wachsen und Gedeihen nun noch auf unserem Balkon, ein paar sitzen jedoch schon im Garten im Frühbeet. Zudem ziehe ich dieses Jahr Mangold vor – auch das sieht bisher gut aus.

Und dann habe ich noch die „Schwarzäugige Susanne“ eingesät . Mit diese Kletterpflanze versuche ich am Zaun zu den Nachbarn die schlimme Ackerwinde einzudämmen. So jedenfalls die Hoffnung. Auch die „Susanne“ haben wir neulich pikiert und

„Schwarzäugige Susanne“

warten nun, dass die Pflanzen groß und stark werden, so dass sie ausgepflanzt werden können.

Der Boden unter der schwarzen Plane, die ja den „Japanischen Staudemknöterich“ abtöten soll, macht einen guten und lockeren Eindruck. An den Rändern  habe ich bereits im Herbst 2016 die Plane umgeschlagen und Lavendel gepflanzt. An einer anderen Seite habe ich nun ebenfalls einen Streifen freigelegt und meine Stecklinge von Johannis- und Stachelbeere eingesetzt. Keine Ahnung, wann die das erste Mal Früchte tragen …

Reihe mit Stecklingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.