Archiv der Kategorie: Sommer

Alles wächst

Eigener Basilikum - noch klein

Eigener Basilikum – noch klein

Meine Versuche in diesem Jahr Pflanzen selbst zu ziehen, waren nicht so erfolgreich, wie ich hoffte. Salat, Scheerkohl und Basilikum haben es sich auf der Fensterbank schwer getan. Ob wegen des Samens aus dem Vorjahr oder der Erde aus dem Supermarkt – es ging nicht so richtig aufwärts. Gestern haben wir dann einige Basilikumpflanzen pikiert und die Töpfe stehen nun auf unserem Balkon. Ich hoffe, dass wir an diesen nun keine Blattläuse bekommen.

Sonst stehen derzeit eher Erhaltungsarbeit und Beseitigung von Unkraut auf dem Programm. Wir bringen jede Woche einmal etliche Säcke zur Deponie. Besonders erfreut bin ich über den üppigen Wuchs der Kartoffeln auf den vier Feldern. Auch hängen dieses Jahr neun Birnen am Baum und auch der neue Winterapfel „Hilde“ hat ein paar kleine Äpfel an seinen Ästen hängen. Die Beerensträucher hängen auch voll und ich warte sehnlichst auf das Reifen der Stachelbeeren, da mein Vorrat an Konfitüre mittlerweile aufgebraucht ist.

In der Bildergallerie sind ein paar aktuelle Bilder eingestellt.

Melonen und andere Überraschungen

MeloneDas Öffner meiner einen von bisher zwei Melonenfrüchten ergab eine Überraschungen, die ich noch nicht zu deuten weiß: Um welche Art von Melone handelt es sich und geht hier alles nach Plan? Die Frucht im Inneren hat uns jedenfalls erst einmal nicht überzeugt. Habe ich sie zu früh geerntet, ist die nicht richtig gereift oder war doch alles in Ordnung? Wir haben die Melone nicht gegessen, auch weil sie einfach nicht schmeckte. Weiß jemand eine Antwort auf meine Fragen?

GartenfestDagegen war das Gartenfest vor zwei Wochen ein echter Sommerhöhepunkt. Es gab Grillfleisch vom Biobauer und Kartoffeln im Schlafrock aus dem eigenen Garten. Lecker und bei grandiosem Wetter war das ein echt schöner Abend.

Und heute – Mitte August – scheint der Sommer schon fast vorbei zu sein. Es ist halb zehn und schon ziemlich dunkel. Die untergehende Sonne vor dunklen Regenwolken zauberte heute ein bizarres Bild an den Horizont.NachtimNorden

Ich habe aktuell immer noch alle Hände mit der Ackerwinde zu tun, die überall ihre weißen Blüten zeigt. Ich fahre weiter samstags die Säcke zur Recyclingstation und hoffe, dass ich das Nachwachsen für diese Saison in den Griff bekomme.

Ergänzung am 19.10.: Die andere Meleone an der Pflanze hat sich so entwickelt: SAMSUNG😉

 

Sommer im Norden

Zwei schöne Sonnentage gehen nun am Sonntag dem Ende entgegen. Idealerweise hat es auch immer mal geregnet und wir mussten wieder kaum gießen. Die Unkräuter halten mich immer noch in Atem – aber davon schreibe ich jetzt nicht …

Ich berichte lieber von meiner ersten Kartoffelernte: Zwei Pflanzen habe ich mal probeweise ausgegraben und jeweils ca. 10 Kartoffeln herausgeholt. Ich war total happy. Das Bild reiche ich nach. Und heute abend kamen die ersten Kartoffeln bereits in Form von Ofenkartoffeln auf den Tisch. Super lecker. In diesem Jahr muss ich nun keine Kartoffeln mehr kaufen.

Brombeerspalier_2Am Samstag habe ich begonnen unter dem Brombeerspalier ein Unkrautflies auszulegen und darauf Rindenmulch verteilt. Hoffentlich bleibt die Ackerwinde nun darunter. Das ist jedoch nur der kleinste Teil des Spaliers – da habe ich also in den kommenden Stachelbeere_meet_VanilleWochenenden noch genug zu tun.

Heute habe ich bereits das dritte Mal Marmelade eingekocht: Stachelbeere mit Vanillestückchen. Davor kamen schon rote Johannisbeeren und Erdbeeren in die Gläser und diese Mischung zusätzlich mit Bananen zusammen.

FeuerbohnenUnd dann noch ein Bild von unseren Feuerbohnen. Sie kommen langsam und zeigen auch schon ihre ersten feuerroten Blüten.

Arbeiten an einem Sonntag

JohannisbeerenHeute will ich nur kurz berichten, was sich an diesem Woche so im Garten zugetragen hat.
Wir haben die ersten Früchte geerntet: Rote Johannisbeeren und super leckere Süßkirschen. Die Johannisbeeren habe ich heute mit Erdbeeren (leider nicht aus unserem Garten) zu Marmelade verarbeitet. Und die Kirschen haben wir zum Nachtisch gegessen.

Dann habe ich heute weiter den Schachtelhalm rausgerissen.Kartoffelbeet_Juni_2 Ich habe es nicht so gründlich gemacht – ich habe die Pflanzen nämlich nicht ausgegraben. Jetzt haben zumindest alle Kartoffelpflanzen wieder Licht. Das andere Ergebnis sind die vier Säcke mit Schachtelhalm und Ackerwinde.Schachtelhalm im Sack

Und dann habe ich mich gestern über die erste Blüte an der neuen RoSe gefreut. Sie ist wunderschön – an dunkles samtiges Rot. Unten in der Erde ist ein Maulwurf oder eine Wühlmaus aktiv – bis jetzt noch ohne Auswirkungen auf die RoSe – das bleibt hoffentlich auch so.RoSe_2